++ Erneut Messerangriff: 19-Jähriger schwer verletzt ++

Nach dem tödlichen Messerangriff in der Innenstadt am Freitag ist erneut ein junger Mann niedergestochen worden, am Sonntagabend auf der Bult: Der 19-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Die Polizei nahm einen 24-jährigen Tatverdächtigen fest, er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Nach Erkenntnissen der Ermittler kannten sich das Opfer und der mutmaßliche Täter. Sie waren im selben Auto in die Lindemannallee gefahren. Nachdem sie ausgestiegen und einige Schritte gegangen waren, stach der 24-Jährige mit dem Messer zu. Ein Verwandter, der ebenfalls mit im Auto gesessen hatte, hielt den Mann fest, bis die Polizei eintraf. Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er gilt als geistig verwirrt.

Am Freitagabend hatte es vor der Oper bereits einen Messerangriff gegeben. Ein 18-jähriger erlag seinen Verletzungen, ein anderer wurde lebensgefährlich verwundet. Von den Tatverdächtigen fehlt jede Spur.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.