Erhöhung der Eintrittspreise in Schwimmbädern

Wer ab Januar kommenden Jahres in ein Städtisches Hallenbad oder in die Sauna möchte, muss tiefer in die Tasche greifen: Der Sportausschuss hat den Plänen der Stadt zur Erhöhung der Eintrittspreise gestern zugestimmt. 4,50, also 1 Euro mehr als bislang sollen Erwachsene künftig für die Einzelkarte zahlen. Auch Ermäßigte Tickets, Jahreskarten oder Saunapreise werden teurer. Die Verwaltung erhofft sich Mehreinnahmen von 250 000 Euro im Jahr, die neuen Preise bedeuten eine Anhebung um durchschnittlich 30 Prozent.  Einen Vorschlag der CDU, die die Preise nur um 7,5 Prozent anheben wollte, lehnte die Ampelgruppe aus SPD, Grünen und FDP ab.