++ Enercity stellt neue Billanzen vor ++

Energieversorger Enercity verspricht stabile Preise für das kommende Jahr. Am Donnerstag stellte der kommunale Energiedienstleister die Zahlen  für das vergangene Jahr  vor. Demnach erzielte Enercity ein Umsatzplus von mehr als 16 Prozent und einen Gewinnanstieg von rund 45 Prozent auf 112,8 Euro. In einer Mitteilung heißt es Enercity habe die Produktion aus erneuerbaren Energien gesteigert, erneuerbare Strom- und Wärmeerzeugung stiegen um jeweils mehr als ein Viertel an. Ziel für das laufende Jahr sei nun das Ergebnis mindestens zu halten und die Preise für Privatkunden stabil zu halten. In der nahen Zukunft will das Unternehmen rund 500 Millionen Euro in die Energiewende investieren. Konkret bedeutet das zum Beispiel den Bau der Klärschlammverbrennungsanlage in Lahe.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.