++ Ende August kommt der Antrag: SPD und Grüne wollen General-Wever-Straße umbenennen ++

Nun soll wohl auch die "General-Wever-Straße" im Bezirk Bothfeld-Vahrenheide einen neuen Namen erhalten. Ende August wollen SPD und Grüne jeweils einen Antrag vorlegen, berichtet die HAZ. Vielleicht sogar einen gemeinsamen. Zusammen würden Rot und Grün dafür auch eine knappe Mehrheit haben. Die General-Wever-Straße gehört zu jenen Straßen, die ein wissenschaftlicher Beirat empfohlen hat umzubenennen – wegen ihres zweifelhaften Namensgebers. Zwar war Walther Wever nicht Mitglied der NSDAP, habe jedoch das System als Luftwaffengeneral gestützt. Bei einem neuen Namen würden sich voraussichtlich auch die Bürger beteiligen können. Bis eine Entscheidung fällt, kann es wohl noch dauern. Spätestens Ende November soll es laut HAZ-Bericht zu einem Beschluss kommen. Zuletzt war erst der Emmichplatz in der Oststadt umbenannt worden – der heißt seitdem Neues Haus.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.