++ E-Offensive: Üstra bekommt vier neue Elektrobusse ++

Wenn Sie auf der Straße einen seltsamen Bus sehen, der schwarz-weiß getarnt ist wie ein Testfahrzeug – dann haben sie einen der neuen Elektrobusse entdeckt, die die Üstra am Dienstag bekommen hat. Fahrer und Fahrerinnen sollen in den kommenden Monaten auf die vier E-Busse geschult werden, teilten die Verkehrsbetriebe mit.

Üstra-Chef Volkhardt Klöppner sagte, man dem Ziel eines emissionsfreien Nahverkehrs in der Innenstadt ein großes Stück näher gekommen. Regionspräsident Hauke Jagau sprach von einem „wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“.

2023 sollen insgesamt 48 Elektrobusse auf den Innenstadtlinien unterwegs sein, die Kosten belaufen sich auf rund 49 Millionen Euro.

Die vier neuen E-Busse, die die Üstra heute bekommen hat, sollen im zweiten Quartal eingeweiht werden und dann auf der Linie 100/200 zum Einsatz kommen. Auf der Strecke sind bereits Elektrofahrzeuge im Einsatz.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.