++ E-Mobilität: Enercity betreibt Ladestationen ++

Hannover geht den nächsten Schritt auf dem Weg zu mehr Elektromobilität: Der Energieversorger enercity hat den Zuschlag für die Aufstellung der geplanten E-Ladestationen erhalten. Der Verwaltungsausschuss entschied sich am Donnerstag einstimmig für das ortsansässige Unternehmen. Vorausgegangen war ein europaweites Vergabeverfahren. Damit wird enercity bis Ende 2020 die insgesamt 240 Ladestationen in Hannover betreiben. Allesamt mit zwei Ladepunkten, allesamt nur mit Ökostrom betrieben – und – so zumindest der Plan – gleichmäßig, flächendeckend im Stadtgebiet verteilt. Jeder Stadtteil soll laut enercity mindestens eine Ladesäule erhalten. Hannoveraner können sich außerdem beim Finden von geeigneten Standorten beteiligen. In nur zwei Jahren soll damit in Hannover eins der dichtesten Ladenetze in Deutschland entstehen – für enercity ein großer Schritt in Sachen Klimaschutz und Mobilitätswende.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.