++ Drohbrief: Evangelische Kirche zeigt sich schockiert ++

Die evangelische Kirche hat sich schockiert über den Drohbrief gezeigt, der am Dienstag in einem Verwaltungsgebäude in Herrenhausen aufgetaucht ist. Das Schreiben richtete sich gegen das Engagement der Kirche für Flüchtlinge. In dem Umschlag befand sich weißes Pulver. Um was für eine Substanz es sich handelte, und was genau in dem Brief stand, wollte die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen nicht angeben. Die Feuerwehr hatte die Substanz am Dienstag gesichert und dem LKA übergeben, zwei Labore bestätigten die Ungefährlichkeit. EKD-Sprecherin Annika Lukas sagte der HAZ, man sei erschrocken, zu welchen Taten Menschen aus Hass auf Geflüchtete fähig seien. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strom hatte zuletzt angekündigt, ein Schiff für die Rettung von Flüchtlingen aus Seenot kaufen zu wollen.