++ Drogenmilieu: Mutmaßlicher Messerstecher angeklagt ++

Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen 39-Jährigen hinter dem Hauptbahnhof hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben: Ein 36-Jähriger muss sich wegen Totschlags verantworten. Er soll das Opfer im November an der Fernroder Straße nahe der Drogenberatung „Stellwerk“ mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Der 39-Jährige starb später im Krankenhaus.

Oberstaatsanwalt Thomas Klinge sagte am Donnerstag auf Nachfrage von „Radio Hannover“, die beiden Männer seien bereits in der Drogenberatungsstelle in Streit geraten. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, wollte Klinge nicht sagen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.