++ Die Fälle häufen sich: Erneut Fahrkartenautomat gesprengt ++

Schon wieder ist ein Fahrkartenautomat der Üstra gesprengt worden. Diesmal in Groß Buchholz. Die Täter konnten mit der Geldkassette entkommen. Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Mittwoch war ein Alarm bei der Üstra eingegangen. Fast zeitgleich hatte ein 32-jähriger Stadtbahnfahrer den Fall gemeldet, nachdem er in die Haltestelle Roderbruch eingefahren war und den beschädigten Fahrkartenautomaten entdeckt hatte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht davon aus, dass der oder die Täter den Automaten mit einem pyrotechnischen Gegenstand aufgesprengt und anschließend ausgeraubt haben. Die Fälle häufen sich. Allein seit Ende Dezember sind in der Stadt und Region Hannover damit nun zehn Fahrkartenautomaten der Üstra beschädigt worden. Unter anderem in Sehnde, Ronnenberg und Altwarmbüchen sowie am Wissenschaftspark Marienwerder und der Endhaltstelle Anderten. Die Kripo prüft mögliche Zusammenhänge.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.