++ Den richtigen Riecher für Corona - TiHo bildet Corona-Spürhunde aus ++

Dass Hunde Sprengstoff, Drogen und sogar Krankheiten erkennen können ist bekannt – doch jetzt sollen sie auch im Kampf gegen Covid-19 eingesetzt werden. Die Tierärztliche Hochschule Hannover bildet zusammen mit der Bundeswehr zehn Corona-Spürhunde aus. Momentan schnüffeln sich die Schäferhunde, Spaniel und Retriever durch menschliche Speichelproben mit inaktivierten Corona-Viren. Ihre Trefferquote liegt dabei bei 80 Prozent. Nach einem erfolgreichen Abschluss dieser Versuchsreihe folgt die nächste Hürde – dann wird mit aktiven Viren getestet. Diese Tests könnten allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen, sagt TiHo-Doktorandin Paula Jendrny. Damit sich niemand mit den hochinfektiösen Proben ansteckt, müssen diese nämlich unter verschärften Bedingungen stattfinden.