Brand in provisorischer Flüchtlingsunterkunft

Im ehemaligen Maritim-Hotel am Friedrichswall hat es am Wochenende gebrannt. Ein kokelnder Papierkorb in der provisorischen Flüchtlingsunterkunft hatte  am Samstag einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das Feuer konnte aber bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch Sicherheitspersonal des Wohnheims gelöscht werden. Bei den Löscharbeiten zogen sich vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes allerdings leichte Rauchgasvergiftungen zu. Sie wurden vorsorglich zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Brandursache und eine Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest. Die Feuerwehr war mit 18 Fahrzeugen und 56 Einsatzkräften vor Ort. Ermittler der Polizei werden den Brandort in den kommenden Tagen untersuchen.

 

Kategorie: