++ Brand in Frielingen: 250.000 Euro Schaden an Einfamilienhaus ++

250.000 Euro Schaden, das ist die traurige Bilanz eines Dachstuhlbrands im Garbsener Stadtteil Frielingen. Dort ist Donnerstag Mittag ein Einfamilienhaus in Brand geraten. Die Experten der Polizei gehen aktuell davon aus, dass eine defekte Klimaanlage in der Nähe das Balkons das Feuer verursacht hat. Vom Obergeschoss breiteten sich die Flammen demnach schnell auch über den Dachstuhl aus. Eine Hausbewohnerin, die sich im Erdgeschoss aufhielt, unternahm noch einen Löschversuch, verließ dann aber das Haus. Am Anschließenden Einsatz waren die Feuerwehren aus Frielingen, Garbsen, Osterwald und Horst gemeinsam beteiligt. Durch die Löscharbeiten ist das Haus aktuell stark beschädigt und unbewohnbar.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.