++ Bothfeld: Arzt wegen mutmaßlicher Volksverhetzung angezeigt ++

Strafanzeige wegen mutmaßlicher Volksverhetzung: Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft derzeit, ob sie Ermittlungen gegen einen Arzt aus Bothfeld aufnimmt. Er soll eine Internetseite unter anderem mit judenfeindlichen Inhalten betreiben, berichtet die dpa. Anzeige erstattet hat demnach der Vorsitzende des Landesverbands der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, Michael Fürst. Tatsächlich wird auf der Seite etwa der US-Präsidentschaftskandidat Michael Bloomberg als – Zitat – „Jüdischer Wall Street Bankster“ bezeichnet.

Die AfD soll den Arzt aus Bothfeld inzwischen aufgefordert haben, sein Amt im Vorstand einer Ortsgruppe niederzulegen und aus der Partei auszutreten.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.