++ Blindgänger im Zooviertel erfolgreich entschärft: 15.200 Anwohner müssen Wohnungen und Häuser verlassen ++

Im Zooviertel ist in der Nacht eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe war bei Bauarbeiten an der Lüerstraße entdeckt worden, wo die neue Sophienschule entstehen soll. 15.200 Menschen mussten am Abend für die Entschärfung der Fliegerbombe ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Betroffen waren auch fünf Altenheime, die Eilenriedeklinik, das Hotel am Stadtpark, der Zoo und das HCC. Die Räumung des betroffenen Gebietes verzögerte sich bis nach Mitternacht, weil sich mehrere Menschen weigerten, ihre Wohnungen zu verlassen. Die Polizei musste die Feuerwehr unterstützen. Kurz nach 1 Uhr früh war der Blindgänger dann aber entschärft und die Anwohner konnten wieder zurückkehren. Den Sprengstoffexperten war es gelungen, den Zünder der Bombe herauszudrehen und somit den Blindgänger unschädlich zu machen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.