++ Baumsterben: Immer mehr Bäume in Hannover trocknen aus ++

Hannover trocknen zunehmend die Bäume aus. Selbst dicke Äste brechen vermehrt ohne größere Windböe ab. Der Baumbestand in ganz Hannover leide stark unter Hitze und Trockenheit, sagte eine Stadtsprecherin gegenüber der Neuen Presse. Besonders Buchen seien in Hannover betroffen. Bäume würden zwar regelmäßig überprüft, aber trotzdem ist offenbar die Gefahr, von einem herabfallenden Ast getroffen zu werden, inzwischen größer als sonst. Auch die niedersächsischen Förster beobachten ein besorgniserregendes Waldsterben, berichtet die Hannoversche Allgemeine. Im Vergleich zu 2018 könne sich der Schaden im laufenden Jahr sogar verdoppeln. Laut Umweltschutzorganisation BUND brechen derzeit ganze Monokulturwälder etwa an Fichten oder Kiefern regelrecht zusammen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.