++ Aus Sorge vor Gewalt: Polizei verbietet NPD-Demo ++

Die Polizei hat die für Samstag angekündigte Demonstration der rechtextremen NPD verboten. Aus Sorge vor Gewalt. Das Verbot geht auf neue Erkenntnisse zurück, die überprüft wurden. Aus diesen sei zu schließen gewesen, dass mit einer unmittelbaren Gefährdung für die öffentliche Sicherheit zu rechnen sei, so die Polizei. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius begrüßt die Verbotsentscheidung: Angesichts der neuen Gefährdungsbewertung durch die Polizeidirektion sei die Entscheidung für ein Verbot richtig und angemessen. Er persönlich sei froh und hoffe, dass die Entscheidung vor Gericht Bestand habe. Die NPD kann gegen das Verbot nämlich noch Widerspruch beim Verwaltungsgericht einlegen. Die große Gegendemonstration vom Aktionsbündnis "bunt statt braun" soll morgen in jedem Fall stattfinden. Es werden gut 2000 Teilnehmer erwartet.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.