++ Amtsgericht prüft ob Wallach doch ein Hengst ist ++

Gehen mit dem Wallach nur die Pferde durch oder ist er doch noch ein Hengst? Mit dieser Frage muss sich derzeit das Amtsgericht Hannover beschäftigen. Eine Frau aus Friesland hatte vor gut zwei Jahren einen Wallach von einem Reiterhof in Hannover gekauft. Ihr war versichert worden, dass das Pferd ein halbes Jahr zuvor kastriert wurde. Doch die neue Besitzerin sagt, dass der Wallach kaum zu bändigen ist, wenn er in der Nähe von Stuten ist. Sie glaubt, dass die Kastration nicht erfolgreich war. Zur Klärung des Falls gab es nun eine Untersuchung an der Tierärztlichen Hochschule. Dort wurden dem Wallach rossige Stuten vorgeführt und er zeigte tatsächlich ein typischen Hengstverhalten. Der damaligen Verkäuferin reicht dies allerdings nicht als Beleg. Nun soll ein Bluttest eindeutige Beweise liefern.

Kategorie: