++ Alarm in der Hochschule Hannover: Warnanlage für Gefahrenstoffe schlägt aus ++

Was für ein Schreck! Im Hauptcampus der Hochschule Hannover in Linden ist am Samstag der Alarm für Gefahrenstoffe losgegangen. Ursache war eine Flüssigkeitslache auf dem Boden in einem Laborraum. Die Feuerwehr rückte direkt mit sogenannter ABC-Gefahrenabwehr aus. Die Spezialisten für atomare, biologische und chemische Stoffe verschafften sich mit ihren grünen Schutzanzügen Zutritt zum Werkstofftechniklabor der Hochschule und konnten dann schnell Entwarnung geben. Bei der dubiosen Flüssigkeit handelte es sich nur um Kondenswasser, das aus einem Klimagerät ausgetreten war. Der betroffene Gebäudeteil war während des Einsatzes gesperrt. Die Einsatzkräfte waren mit 40 Leuten und 14 Fahrzeugen zum Ricklinger Stadtweg ausgerückt. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.