++ ADFC fordert zusätzliche Spuren für Radfahrer ++

New York, Berlin und Bogota: geht es nach dem ADFC sollte sich Hannover ein Beispiel an diesen Städten nehmen. Während der Corona-Krise haben sich die drei Metropolen entschieden zusätzliche Fahrstreifen für Radfahrer auszuweisen. Ähnliche Maßnahmen fordert auch der ADFC. Demnach sollten Autospuren auch auf großen Straßen wie an der Marienstraße, an der Vahrenwalder Straße oder am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer umgewidmet werden. Zusätzlich sei laut ADFC die Anordnung von Tempo 30 und eine Umstellung der Ampelschaltungen zu Gunsten von Fuß und Radverkehr sinnvoll.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.