++ 96: Breitenreiter übt Kritik an Vereinsführung ++

Es sind weiterhin unruhige Zeiten bei Hannover 96: kurz vor dem für seinen Job möglicherweise entscheidenden Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund hat Trainer André Breitenreiter am Donnerstag deutliche Kritik an der Vereinsführung geübt. Hintergrund ist das Hin und Her um seine Person Anfang der Woche. Angeblich sollte Breitenreiter da schon so gut wie entlassen gewesen sein. Dann kam aber doch alles anders. Nur mit ihm haben Präsident Martin Kind und Manager Horst Heldt darüber offenbar gar nicht gesprochen, so Breitenreiter heute. Welche Auswirkungen das dann auf die Leistung der Mannschaft hat, das wird sich am Samstag zeigen, wenn die Roten beim Tabellenführer auflaufen. Auswärts wartet 96 seit 21 Spielen auf einen Sieg.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.