++ 75 Jahre seit Auschwitz-Befreiung: Onay warnt vor Vergessen ++

Die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau jährt sich zum 75. Mal. Deshalb haben in Hannover Oberbürgermeister Belit Onay und Regionspräsident Hauke Jagau an die Opfer des Holocaust erinnert. An der „Wand der Namen“ der Gedenkstätte Ahlem legten beide am Montag einen Kranz nieder. „Diese Erinnerung schmerzt. Vor allem schmerzt es, miterleben zu müssen, wie das heute von vielen Menschen vergessen wird. Es darf keinen Schlussstrich geben. Es braucht diese Erinnerungskultur“, sagte Oberbürgermeister Onay gegenüber Radio Hannover. Im KZ Ausschwitz-Birkenau in Polen haben die Nazis zwischen 1940 und 1945 zwischen 1,1 und 1,5 Millionen Menschen umgebracht. Rund 90 Prozent davon waren Juden.