++ 6-Jährige in Kleinburgwedel von Silvesterrakte verletzt

In Kleinburgwedel ist ein sechsjähriges Mädchen von einem Feuerwerkskörper schwer verletzt worden. Wie jetzt erst bekannt wurde, ereignete sich der Vorfall bereits in der Neujahrsnacht. Nach Angaben der Mutter wurde die Rakete aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus abgefeuert und explodierte direkt vor dem Gesicht des Kindes. Das rechte Auge des Mädchens wurde schwer verletzt. Bis zum Wochenende wurde die Sechsjährige in der medizinischen Hochschule Hannover behandelt. Nun sollen Spezialisten in der Uniklinik Köln die weitere Behandlung übernehmen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht Zeugen. Die Identität der Jugendlichen, die die Rakete abfeuert haben sollen, ist bislang unbekannt.  

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.