++ 13-Jähriger im SUV: Wilde Verfolgungsjagd durch Hannover ++

Ein 13-Jähriger fährt mit dem SUV seines Stiefvaters quer durch die Stadt – und liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Am Freitagabend nach zehn war eine Autofahrerin in Bothfeld auf den SUV aufmerksam geworden, der ohne Leicht unterwegs war, und dessen Fahrer sehr jung aussah. Die Frau wählte den Notruf.

Polizisten entdeckten den Wagen an der Podbi, der Aufforderung anzuhalten, widersetzte sich der 13-Jährige jedoch. Die Beamten verfolgten den SUV mit Blaulicht und Sirene durch die List, Vahrenheide und Brink und stellten ihn schließlich an der Schulenburger Landstraße. Dort bog der Wagen dann jedoch in ein Gleisbett der Stadtbahn ein.

An einem Übergang stellten die Polizisten einen Streifenwagen quer – und der 13-Jährige krachte mit dem SUV in das Auto. Der Junge und ein Polizist wurden dabei leicht verletzt. Am Wagen des Stiefvaters entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Der Stadtbahnverkehr an der Schulenburger Landstraße war stundenlang unterbrochen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen