++ 1. Mai: Kundgebung diesmal nicht vor dem Rathaus ++

Die Gewerkschaften kehren dem Rathaus den Rücken – zumindest am 1. Mai. Denn für die Kundgebungen zum „Tag der Arbeit“ zieht sich der DGB vom Trammplatz zurück an den Goseriedeplatz. Mit der Rathausaffäre und der Anklage gegen OB Schostok habe das aber nichts zu tun, sagte der DGB-Geschäftsführer Niedersachsen-Mitte, Torsten Hannig, am Donnerstag in Hannover. Schostok soll die Kundgebung unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ am 1. Mai auf dem Goseriedeplatz eröffnen. Die Staatsanwaltschaft will den OB wegen des Verdachts der Untreue im besonders schweren Fall anklagen. Grund sind mögliche gesetzeswidrige Gehaltszulagen für Schostoks ehemaligen Büroleiter Frank Herbert.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen