++ Wegen Corona: TUI streicht 8.000 Stellen ++

Der Reisekonzern TUI zieht Konsequenzen aus der Coronakrise. Das hannoversche Unternehmen will nach eigenen Angaben weltweit rund 8.000 Stellen streichen. Damit drohen etwa jedem zehnten Beschäftigten der Jobverlust. Der TUI-Vorstand begründete den Stellenabbau mit großen Unsicherheiten für die anstehende Sommersaison. Deshalb müssten die Verwaltungskosten um etwa 30 Prozent eingekürzt werden. Noch ist in vielen Ländern unklar, wann genau der Tourismus wieder aufgenommen werden kann. Trotzdem zeigt sich der Konzern wieder startklar für Reiseaktivitäten, TUI hofft, dass die später startende Saison nach dem Stillstand zumindest länger andauert.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.