++ Behörden und öffentliche Orte: Stadt verhängt weitere Maßnahmen wegen Corona ++

Zum Schutz der Bevölkerung, aber auch der eigenen Mitarbeiter hat die Stadt weitere umfassende Maßnahmen getroffen. Vor allem persönliche Kontakte mit Behörden sollen weitestgehend vermieden werden. Stattdessen wird auf Telefon und E-Mail umgestiegen. Alle Bürgerämter und das Hannover ServiceCenter am Schützenplatz bleiben für Kundenverkehr geschlossen, ebenso Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit. Im Fachbereich Soziales gibt es vormittags zumindest einen Notbetrieb für Leistungsempfänger. Auch Bücherrückgaben sind noch möglich – allerdings nur über die Außenrückgabestelle der Stadtbibliothek. Wer demnächst heiratet, darf nur im kleinen Kreis getraut werden: Für standesamtliche Hochzeiten gilt, neben dem Brautpaar sind derzeit noch sieben weitere Gäste zugelassen. Außerdem wurden etliche weitere Orte in der Stadt ebenfalls dicht gemacht, darunter das HCC samt Stadtpark, die Herrenhäuser Gärten und diverse Anlaufpunkte in der Eilenriede. Das Ganze gilt bis auf weiteres, mindestens aber bis 18. April.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.