++ Aufnahmestopp für Pflegeheime ++

Nach mehreren Corona-Infektionen und Todesfällen in einem Wolfsburger Alten- und Pflegeheim hat das Land am Montag schärfere Maßnahmen für ganz Niedersachsen angeordnet. Gesundheitsministerin Carola Reimann verhängte einen Aufnahmestopp für neue Bewohner in Pflegeheimen.  Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus in den Einrichtungen so weit es geht aufgehalten werden. Ausnahmen gebe es nur, wenn eine 14-tägige Quarantäne für neue Bewohner gewährleistet sei, so die Gesundheitsministerin. Reimann appellierte zudem nochmals, auf Besuche älterer Angehöriger zu verzichten, um diese vor einer Infektion zu schützen. Es gebe viele Hinweise, dass die Besuchsverbote für Alters- und Pflegeheime nicht beachtet worden seien. Reiman ordnete außerdem an, dass 22 niedersächsische Reha-Einrichtungen umgehend Patienten aus Krankenhäusern übernehmen sollen. Dadurch würden Kapazitäten von rund 2.000 Klinik-Betten für Corona-Erkrankte frei. Bei den zu verlegenden Patienten handele es sich um leichtere stationäre Fälle.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.