++ Abi-Prüfungen werden um drei Wochen verschoben ++

Die Abi-Prüfungen hier bei uns in Hannover und in ganz Niedersachsen werden wegen der Corona-Krise um drei Wochen nach hinten verschoben. Erster Haupttermin soll der 11. Mai im Fach Geschichte sein, wie Kultusminister Grant Hendrik Tonne am Freitag in Hannover ankündigte. Die Abi-Zeugnisse sollten dann am 9. und 10. Juli ausgehändigt werden. Es sei das Recht der Schülerinnen und Schüler, Prüfungen abzulegen, so Tonne weiter. Das wolle man ihnen nicht vorenthalten.

Mögliche weitere Verschiebungen der Abi-Prüfungen lehnte der Kultusminister heute ab. Sollte das nötig sein, müssten die Abschlussnoten auf Grundlage der bisherigen Leistungen vergeben werden. Er lege aber Wert auf ein abgestimmtes Vorgehen der Länder, so Tonne. Die Schule soll nach derzeitigen Planungen am 20. April wieder anfangen. Möglicherweise würden die Schließungen aber noch Tage oder Wochen andauern - im schlimmsten Fall bis zu den Sommerferien.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.