Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ 10 Monate auf Bewährung: Prinz Ernst-August scheitert mit Berufung in Linz ++

Bewährungsstrafe für Prinz Ernst-August von Hannover. Der 67-Jährige hatte heute vor dem Oberlandesgericht in Linz Berufung eingelegt, jedoch ohne Erfolg.

Bereits im März war Ernst-August Senior in Österreich zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er hatte unter Alkohol- und Drogeneinfluss einen Polizisten verletzt, eine andere Beamtin und Angestellte mit einem Baseballschläger bedroht - und mit einem Verkehrszeichen eine Scheibe eingeschlagen. Dieses Urteil ist nun rechtskräftig. Das Oberlandesgericht Linz stimmte dem ersten Urteil zu. Die Bewährungsstrafe bleibt. Allerdings ist Ernst August um ein Alkoholverbot und eine Psychotherapie herumgekommen. Auch das Betretungsverbot für sein Jagdwesen in Grünau ist aufgehoben worden. Der 67-Jährige ist heute nicht persönlich vor Gericht erschienen, da er nach eigenen Angaben ein erneutes „Medienspektakel“ vermeiden wollte.