Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Neuer Experimentierraum in der Nordstadt: E-Damm wird zur verkehrsberuhigten Zone ++

Ein neuer Experimentierraum in der Nordstadt, aber dieses Mal nicht im Rahmen des Innenstadtdialogs organisiert, sondern von der Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit. Ab Freitag soll der E-Damm in der Nordstadt für 6 Tage zur verkehrsberuhigten Zone werden, im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, die seit fast 20 Jahren immer Mitte September stattfindet. Zwischen Kopernikusstraße und Vordere Schöneworth sollen unter anderem die Parkbuchten frei geräumt werden. Der gewonnene Raum soll zur Experimentierfläche werden und mehr Aufenthaltsqualität schaffen. Zudem soll die Frage geklärt werden, wie der südliche und der nördliche Teil des E-Damms zukünftig besser miteinander verbunden werden können. Die Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit ist ein vom Bund gefördertes Projekt, mit dem Ziel, neue Modell für Hannovers Stadtentwicklung zu entwerfen und zu testen.