Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Gastronomie, Kultur und Sportstätten sollen 2G-Regel wählen können ++

Niedersachsens Landesregierung will bei der nächsten Corona-Verordnung einen weiteren Schritt in Richtung 2G-Regelung machen. Das hat Ministerpräsident Stephan Weil bei seiner Regierungserklärung im Landtag deutlich gemacht. Gastronomie, Kultur-, Veranstaltungs- und Sportstätten sollen künftig wählen dürfen, ob sie nur noch Geimpfte und Genesene einlassen wollen. Entscheiden sie sich für eine 2G-Regelung, dann entfallen dort im Gegenzug Abstand und Maskenpflicht.

Dies sei eine wesentliche Änderung, so Weil. Es gebe eine solche Regelung bereits für den Bereich von Clubs und Diskotheken, wo Niedersachsen bislang durchweg gute Erfahrungen gemacht habe. 2G habe dafür gesorgt, dass Diskotheken nicht mehr als Infektionstreiber hervorgetreten sind. Diese Erfahrung wolle Niedersachsen nun ausdehnen und den Betreibern anbieten, ihre Kunden von der Pflicht zu Maske und Abstand zu entbinden. Durch 2G werde die Schutzwirkung von Maske und Abstand kompensiert, so Ministerpräsident Weil. Betreiber hätten also die Möglichkeit, ihren Gästen den Aufenthalt wesentlich komfortabler zu gestalten, ohne dass die Sicherheit reduziert wird.